Dorfschiessen nach zwei Jahren Pause mit Rekordteilnahme!

Das Team Jungbauern 2 sichert sich in einem spannenden Duell mit der Schützenkompanie am letzten Wettkampf den Sieg beim 35. Dorfschießen der Schützengilde.

Nach zweijähriger Zwangspause lud die Schützengilde wieder alle Vereine und Gruppierungen zur 35. Ausgabe des beliebten Dorfschießens an den Schießstand. Das Echo war großartig und eine Rekordteilnehmeranzahl von insgesamt 371 Schütz*innen in 38 Mannschaften konnte ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen.

Am vorletzten Abend schoss das Team der Schützenkompanie hervorragend und sicherte sich die zwischenzeitliche Führung. Das Team Jungbauern 2 blieb in Lauerstellung und hatte für den letzten Wettkampftermin noch zwei heiße Eisen im Feuer. Die beiden konnten noch 7 Ringe aufholen und holten sich mit über 94 Ringen Schnitt pro Schützen den Sieg mit insgesamt 755 Ringen. Nur 2 Ringe dahinter die Schützenkompanie und ebenfalls mit einem starken Ergebnis belegte die Musikkapelle 1 den letzten Stockerlplatz.

Das Maximalergebnis mit zehn Mal Zehn und somit 100 Ringen fiel erst einmal beim Dorfschießen und zwar schoss Gudrun Giner 2012 das Topergebnis. Dieses Mal gelang das Kunststück Oberschützenmeister Martin Grubhofer, wo nach 9 Zehnern alle Anwesenden mit Hochspannung an den Bildschirmen auf den letzten Schuss warteten und nach einer weiteren Zehn lautstark applaudiert wurde.

 IMG 2785  

1. Platz: Jungbauern 2

 IMG 2784

 2. Platz: Schützenkompanie  

IMG 2783

3. Platz: Musikkapelle 1

 


 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Dorfsch2022_Final.pdf)Dorfsch2022_Final.pdf[ ]1051 KB
Submit to FacebookSubmit to Twitter
Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden analytische Cookies und einige Cookies werden von Drittanbietern (z. Bsp. Google) platziert, die auf unseren Seiten erscheinen. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.